Im Röntgenblick

Philips SpeechOne im Einsatz in Dänemark

Die Fakten

Der Kunde
Regionalkrankenhaus Randers, Universitätsklinikum Aalborg, Dänemark
Webseite besuchen

Philips-Partner
Max Manus Denmark
Webseite besuchen

Die Lösung
SpeechOne kabelloses Diktier-Headset
Produktseite besuchen

Radiologen verbringen täglich viele Stunden mit dem Erstellen von Befunden. Zwei Radiologen in Dänemark schildern, wie sie dabei vom Diktier- und Spracherkennungsheadset SpeechOne profitieren.

Henrik E. Gregersen ist Berater in der Radiologie am Universitätsklinikum Aalborg in der dänischen Region Nordjütland. Speziell das freihändige Arbeiten ist praktisch und zeitsparend: ”Ich verwende sehr oft Shortcuts. Ich proftiere vom SpeechOne, weil ich die linke Hand frei habe, beispielsweise wenn ich etwas vermessen will.” Auch das körperliche Wohlbefinden während der Arbeit ist besser. ”Das Headset hat sich positiv auf meine Haltung ausgewirkt. Früher habe ich mich oft zum Bildschirm hin gelehnt. Jetzt sitze ich natürlicher und besser.” 

Ein exzeptionell gutes Mikrofon

Jacob Nielsen ist der verantwortliche Radiologe am Regionalkrankenhaus Randers in der dänischen Region Mitteljütland. Über das SpeechOne Headset kann er nur Positives sagen. „Es hat ein exzeptionell gutes Mikrofon, das nahe am Mund platziert ist“, so Nielsen. "Dadurch verbessert sich die Aufnahmequalität." Das kann auch Henrik E. Gregersen bestätigen: „Da wir zu zweit im Raum sind, habe ich früher oft die Stimme meiner Kollegin mit aufgenommen. Dadurch habe ich mehr Zeit für Korrekturen gebraucht. Da das Mikrofon so nahe am Mund sitzt, werden weniger Hintergrundgeräusche aufgenommen.“

Gut zu tragen

Speziell Radiologen haben als „Heavy User“ ihre Aufnahmegeräte oft stundenlang im Einsatz. Umso wichtiger ist für sie also der Tragekomfort. „Es ist leicht. Man kann es sehr leicht anpassen und eine angenehme Position finden. Die Trageoptionen sind gut, man reißt sich keine Haare aus und hat auch sonst keinerlei Irritationen“, so Jacob Nielsen. Speziell Anwender, die bereits körperliche Probleme haben, werden entlastet, weiß auch Henrik E. Gregersen: „Meine Kollegin verwendet das SpeechOne Headset ebenfalls. Sie hatte bereits Probleme mit Hand und Arm, aber diese sind jetzt verschwunden, da sie den Daumen nicht mehr zum Arbeiten braucht.“

Mit Gewohnheiten brechen

Diktieren mit einem speziell dafür entwickelten Headset, wie dem SpeechOne ist eine absolute Neuheit. Das bedeutet, dass eingespielte Gewohnheiten manchmal geändert werden müssen. „Letztendlich musste ich einige neue Funktionen, zum Beispiel beim Bedienen des Fußschalters, erst lernen und mit dem Alter ist es manchmal schwierig, seine Gewohnheiten zu ändern. Ich musste mich daran gewöhnen, den Aufnahmeknopf gedrückt zu halten“, so Henrik E. Gregersen. Dem gegenüber stehen jedoch eine ganze Reihe an Vorteilen, darunter auch das kabellose Arbeiten, die das SpeechOne für den Einsatz in der Radiologie so geeignet macht.

Die Lösung

Mehr zufriedene Kunden

“Das Gerät eignet sich hervorragend für Berufsdetektive, weil es den berufsspezifischen Anforderungen gerecht wird und ein Qualitätsprodukt ist.“

Mag. Bernhard Maier, Inhaber des Detektivbüros BM-Investigations e.U.

Artikel lesen Alle Referenzen anzeigen

“Innerhalb von 24 Stunden erhielt ich ein Word-Dokument meiner Besprechungsprotokolle… Wie Sie sich vorstellen können, konnten wir dadurch wertvolle Arbeitszeit einsparen.“

Gordon McAlpine, The Sales Club, Berkshire, Großbritannien

Artikel lesen Alle Referenzen anzeigen

“Using the Philips devices gives the examiners the security of knowing that the examination results can be proven at any time, should they be disputed.“

Dr. Manuela Glaboniat, Managing Director and Academic Director, ÖSD

Artikel lesen Alle Referenzen anzeigen

“Ich diktiere und kurz darauf ist der Schriftsatz in meiner elektronischen Akte – eine Traumlösung, die wir uns so schon immer vorgestellt haben.“

Thorsten Ruppel, Fachanwalt für Arbeits- und Familienrecht, Wetzlar, Deutschland

Artikel lesen Alle Referenzen anzeigen
Kontakt Händlersuche
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um stets informiert zu bleiben