Eine österreichische Erfolgs-Story:

So gut kam Philips Speech durch die Corona-Zeit

 

Keine Kurzarbeit, keine Kündigungen, intakte Supply Chain, eine Rekordnachfrage nach digitalen Lösungen. Das erste Quartal 2020 ist für den österreichischen Hidden Champion eines der besten in der 65jährigen Firmengeschichte. Das führt dazu, dass weiter Personal eingestellt wird!

Wien, 20. Mai 2020 – Dass man von je her auf die Produktion in Wien und nicht in fernen Landen setzte, ist nur einer der Bonuspunkte, die Philips Speech in Zeiten von Corona erzielen kann. Daneben bescherte der stete Fokus auf Innovation und Digitalisierung dem Unternehmen in Wien 10 eine rekordreife Nachfrage nach seinen Produkte in den ersten Monaten 2020:

  • Die webbasierte Lösung Philips SpeechLive gewann zwischen Jänner und März 2020 global mehr neue User als im gesamten Jahr 2019. Philips SpeechLive ermöglichen den Kunden, jederzeit und von überall auf die Vorteile der „Speech zu Text“ Lösung zu nutzen – ideal für Home Office, flexibles und mobiles Arbeiten.
  • Dass das gesamte Software-Portfolio für Sprachtechnologie im Februar auf Abo-Modell umgestellt wurde, kam genau richtig: So ist die Nutzung an den User gebunden und nicht an einen Arbeitsplatz. Perfekt für das Home-Office! Das neue Modell ist zudem skalierbar und kommt mit niedrigen Initialkosten aus; aus Investitionskosten werden operative, aktivitätsbezogene Kosten. Alles Assets, die die Kunden in der Krise mehr als goutieren.
  • Unter Ärzten nicht nur wegen seiner hygienischen Oberfläche (getestet gemäß ISO 846:2019) beliebt ist das Produkt Philips SpeechMike Premium. Auch hier konnte Philips Speech seine Marktführerschaft während Corona ausbauen.
  • Auch im Rechtsbereich (Justiz und Anwälte) boomten in Home-Office-Zeiten die kraftvollen Sprachtechnologie-Lösungen aus Wien; erst im April kam ein heimisches Landesverwaltungsgericht als neuer Kunde hinzu.

Vergrößerung des Teams

Während des gesamten Lockdowns schaffte es das Unternehmen, die Supply Chain zur Beschaffung wie zum Vertrieb in alle 6 weltweiten Vertriebsorganisationen nicht nur offen, sondern auch termingerecht zu halten. Auch im Bereich Forschung und Entwicklung blieb alles „auf Schiene“ – die Roadmap, die für 2020 eine massive Innovation verspricht, musste nicht angepasst werden. Ganz im Gegenteil: Die Innovationsgeschwindigkleit wird erhöht – auch durch die Vergrößerung des Teams (insb. in der Softwareentwicklung). Die Produktion in Wien-Favoriten blieb durchgängig geöffnet und strengste Hygiene-Maßnahmen wie eine Reihe von Benefits sorgen dafür, dass alle 170 Philips-Speech Mitarbeiter weltweit

  • Die meisten Mitarbeiter waren im Home-Office, aktuell gibt es eine tageweise Rückkehr ins Büro. Bonuspunkt: Eine tägliche Essenslieferung, deren Kosten das Unternehmen übernimmt, erspart den Weg in den Supermarkt.
  • Mitarbeitenden der Produktion, die nicht ins Home-Office wechseln konnten, wurden für Fahrten von und zum Standort die Fahrtkosten ersetzt, damit sie keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen mussten.
  • Und nicht zuletzt arbeiten die Philip-Speech Mitarbeiter mit den Produkten aus dem eigenen Haus, etwa mit Philips SpeechLive, welches gesprochene Sprache in Echtzeit in geschriebenen Text umwandelt und damit ideal für die Flexibilitätsanforderungen von Home-Office ist.

„Ich bin unglaublich stolz auf das, was wir als Philips Speech in den vergangenen Wochen gemeinsam erreicht haben“, kommentiert Dr. Thomas Brauner, CEO von Speech Processing Solutions, der globalen Nummer 1 bei professionellen Sprachtechnologie-Lösungen Made in Austria. „Dass wir weltweit digital zusammenarbeiten, ist selbstverständlich für uns. Aber dass wir während der Krise den Betrieb nicht nur sehr gut aufrechterhalten, sondern der gestiegenen Nachfrage nach unseren Produkten voll begegnen konnten und parallel die Innovationen mit Nachdruck vorantreiben ist wirklich außergewöhnlich. Und das Beste: Wir sind sehr froh, alle unsere Mitarbeiter gesund durch die COVID-19 Krise gekommen sind – und wir setzen alles daran, dass dies auch so bleibt!““ Aktuell ist die Freude in den Büros groß, wenn Kollegen einander wiedersehen. Brauner erzählt: „Wir haben eine durchschnittliche Firmen-Zugehörigkeit von 14 Jahren, da verwundert es nicht, wenn manchmal Familien-Feeling aufkommt.“

Medienkontakt für Philips Diktierlösungen

Katharina Lehner

Marketing Manager
Tel. +43 (0)1 60529-4332
Fax +43 (0)1 60529-2590
E-Mail senden

Über Speech Processing Solutions

Speech Processing Solutions ist der weltweit führende Anbieter bei professionellen Diktierlösungen. 1954 als Teil von Philips in Österreich gegründet, ist das Unternehmen seit über 60 Jahren die treibende Kraft bei innovativen Sprache-in-Text-Lösungen.
Unternehmenswebseite

Internationales News Center

Im englischsprachigen News Center von Philips finden Sie aktuelle Meldungen und Reden, Bild- und Videomaterial sowie Firmenlogos.
Global news center

Verwandte Produkte

Kontakt Händlersuche
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um stets informiert zu bleiben